21. Runder Tisch der Straffälligenhilfe 25.05.2018

04.06.2018

Rückenwind im Spagat zwischen Ideen zum Zusammenleben und Zwangskontext in der Straffälligenhilfe -

Angebote für straffällig gewordene Jugendliche und Erwachsene

 

Bereits zum 21. Mal organisierte der „Rückenwind e.V. Schönebeck den

„Runden Tisch der Straffälligenhilfe“ in den Räumen der Hauptgeschäftsstelle.

 

Wie jedes Jahr nahmen zahlreiche Vertreter von Institutionen und Kooperationspartnern (Gerichte/ Jobcenter / Staatsanwaltschaft / Polizei ….) daran teil, die von den ambulanten Angeboten des „Rückenwind“ in der Straffälligenhilfe für den Salzlandkreis profitieren und ihre Zusammenarbeit ausbauen und intensivieren  wollen.

 

Die Arbeit mit den straff. gewordenen Jugendlichen und Erwachsenen schließt sowohl die Arbeit mit den Opfern von Straftaten ein (TOA/gem. Arbeit), wo Ihnen Angebote der Wiedergutmachung und Sühne gemacht werden, als auch  die Täterarbeit, die unter anderem eine  engmaschige Betreuung und Kontrolle  der Gerichtsauflagen beinhaltet.

Die Sensibilisierung gegenüber der Opferseite ist ein ganz wesentlicher Aspekt in der Tataufarbeitung, denn Täterarbeit bedeutet auch immer Opferschutz.

 

Im Kontext der Familie wollen wir Ansprechpartner für Eltern und Angehörige sein, die sich im konfliktreichen Umgang mit ihren Kindern und Partnern überfordert und von Behörden allein gelassen fühlen.

 

Mehr Informationen zu den Projekten TOA, Zebra und Betreuungsweisung/Trainingskurs finden sie unter der Rubrik „Projekte“ hier auf unserer Website.

 

Für weitere Rückfragen sind wir zu erreichen unter der: 03928 / 768 77 -44, -46, -19

 
 
Kontakt
 

Rückenwind e.V. Schönebeck
Bahnhofsstraße 11-12
39218 Schönebeck

Tel.:  +49 (0) 3928/ 768 77 11
 Fax:  +49 (0) 3928/ 768 77 49

 

Kontakt knüpfen

 
 
Öffnungszeiten
 

Inhalt folgt ...

 
 
Dank der Unterstützung
 

 

 

 
 
Veranstaltungen
 
 
 
Spendenaufruf
 

Bitte unterstützen Sie mit einer Spende unsere Arbeit. Sowohl finanzielle, als auch Sachspenden sind uns willkommen.